KONZERTE

H-Moll Messe
J. S. Bach
22. Mai 2022 18:00h
Monika Mauch, Sopran
Nele Gramß, Sopran
Alexandra Hebart, Alt
Jan Kobow, Tenor
Felix Rathgeber, Bass
 
Mitglieder des Coburger Bachchores
Main-Barockorchester
Peter Stenglein, Leitung
reflexion 5
Christoph Graupner
Verleih, dass ich aus Herzensgrund GWV1114/16
Cornelia Samuelis_Sopran
Main Barockorchester Frankfurt
Burkhard Engelke_Leitung
reflexion: n.n
reflexion 6
Christoph Graupner
Fahre auf in die Höhe GWV 1146/46
Timothy Sharp_Bass
Main Barockorchester Frankfurt
Burkhard Engelke_Leitung
reflexion: Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner
Viva l'Italia

Vivaldi & Co

Abo Konzert 2

Denkt man an italienische Barockmusik, fällt einem als erstes der Name Antonio Vivaldi ein, dessen Ruhm sogar bis ins ferne Deutschland zu J. S. Bach ausstrahlte. Viele berühmte Komponisten pilgerten nach Italien, um die dortige Art zu komponieren und zu musizieren kennenzulernen. Umso erstaunlicher mag es uns erscheinen, wie viele Musiker in der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts Italien verließen, um anderswo in Europa ihre Karriere fortzusetzen. Viva l'Italia zeigt den Zusammenhang zwischen Vivaldis Genialität und der Bedeutung der aus Italien ausgewanderten Komponisten für die Musikszene nördlich der Alpen.

Giuseppe Antonio Brescianello  Sinfonia in F-Dur, Op.1 Nr. 5

Antonio Maria Montanari  Konzert in Es-Dur für Violine, Streicher und B.C

Giovanni Battista Ferrandini  Konzert in F-Dur für Flöte, Streicher und B.C.

Antonio Vivaldi    Concerto in h-moll, Op. 3 Nr. 10, RV 580 für 4 Violinen aus ‚L’estro armonico‘

 

Johann Adolph Hasse  Concerto a 5 in G-Dur für Flöte, Streicher und B.C.

Giuseppe Antonio Brescianello    Chaconne in A-Dur

Baldassare Galuppi ‘Il Buranello’  Concerto a 5 in D-Dur für Flöte, Streicher und B.C.

Antonio Vivaldi  Concerto Grosso in d-moll, Op. 3, No. 11, RV 565 aus ‚L’estro armonico‘

 

Ferrandini, Galuppi, Hasse, Brescianello, Montanari & Vivaldi, 
Christian Prader, Flöte
Martin Jopp, Violine und Leitung
Einführungsvortrag in Frankfurt: 19 Uhr
Karten: Gießen 20€ / 14€ Erm.
Frankfurt 22€ / 16€ Erm.
Ermäßigung für Schüler, Auszubildende, Studierende und Schwerbehinderte (70 %)
reflexion 7
Christoph Graupner
Furcht und Zagen GWV 1102/11b
Ouverture in C Moll GWV 413
Cornelia Winter_Sopran
Main Barockorchester Frankfurt
Burkhard Engelke_Leitung
reflexion: n.n.
Viva l'Italia

Vivaldi & Co

Ferrandini, Galuppi, Hasse, Brescianello, Montanari & Vivaldi, 
Christian Prader, Flöte
Martin Jopp, Violine und Leitung
Donau Festwochen
Der Weg von Händel zu Haydn
Abo Konzert 3

4 Protagonisten, alle vier Deutsche, beherrschten und prägten die Musikwelt des georgischen Londons: Händel war noch immer allgegenwärtig, seine Werke weiterhin regelmäßiger Bestandteil der vornehmsten aller Konzertreihen, der Bach-Abel-Concerts, betrieben von zwei Wahl-Londonern aus zwei der bedeutendsten deutschen Musikerdynastien. Neben Aufführungen von Händel und ihren eigenen Kompositionen waren Bach und Abel auch dafür verantwortlich, die Londoner Bourgeoisie mit der Musik des jungen Haydn bekannt zu machen, viele Jahre bevor dieser seine ersten Besuche der Insel unternahm. Durch diese 4 großen Köpfe können wir den Weg vom Hochbarock über den galanten Stil bis hin zur Klassik verfolgen.

23. September 2022 20:00h
24. September 2022 20:00h
25. September 2022
Händel, Abel, J.C. Bach, Haydn
Martin Jopp, Leitung
Einführungsvortrag in Frankfurt: 19 Uhr
Karten: Gießen 20€ / 14€ Erm.
Frankfurt 22€ / 16€ Erm.
Ermäßigung für Schüler, Auszubildende, Studierende und Schwerbehinderte (70 %)